24. APRIL 2018
Aktuelles aus der Branche

Der Prüfkörper ist mit Kugelgelenken zwischen einem gelenkig gelagerten vertikalen Träger und einer starren Wand eingespannt. Bild: Pascal Hancz Im Rahmen des EU-Projektes 'IRPWind' haben sich die Technical University of Denmark (DTU), das Knowlegdge Centre WMC und das Fraunhofer IWES mit der realistischeren Belastung kritischer Rotorblatt-Strukturbereiche beschäftigt. Durch einen Subkomponententest der Rotorblatt-Hinterkante können kritische Blattdetails besonders eingehend betrachtet und beliebige Lastfälle nachgebildet werden.   » weiterlesen

ANZEIGE

23. Jahreskongress SAP EAM 2018. Bild: T.A. Cook Die Anforderungen an Instandhaltungs- und Serviceprozesse steigen stetig. Um ein flexibles Anlagenmanagement bei zunehmender Anlagenverfügbarkeit zu ermöglichen, setzen daher immer mehr Unternehmen auf die integrierte, umfassende Lösung der SAP. Auf dem größten unabhängigen Anwenderkongress SAP EAM vom 28. – 29. Juni 2018 in Potsdam erfahren Teilnehmer, wie sie ihre Produktions- und Instandhaltungsprozesse mithilfe der SAP-Technologien und Anwendungen zukunfts- sowie leistungsfähiger gestalten können.   » weiterlesen


Defekte lassen sich meist frühzeitig erkennen und können durch Wartungen nach Herstellervorgaben weitestgehend verhindert werden. Bild: WISAG Industrie Service Gruppe, 2018 Der störungsfreie Betrieb von Ortsnetzstationen und Trafostationen von Industrieunternehmen ist für die Versorgungsicherheit von maßgeblicher Bedeutung. Mit regelmäßigen Überprüfungen und Wartungen hilft die Wisag-Industrie-Service-Gruppe, Störungen weitestgehend zu verhindern und Ausfallzeiten zu minimieren.   » weiterlesen


Das kontinuierliche Erfassen von Sensordaten plus eine geeignete Datenanalyse bilden die Voraussetzung für Anomalieerkennung, Predictive Maintenance, Predic-tive Quality und andere Vorhersageverfahren, mit de-nen sich Produktivität steigern und Kosten senken lassen. Der an verschiedene Aufgabenstellungen an-passbare Predictive Analytics-Baukasten IIoT/PA-Pac von SSV ermöglicht den Einstieg in dieses vielversprechende Teilgebiet künstlicher Intelligenz. Bild: SSV Software Systems Das kontinuierliche Erfassen von Sensordaten plus eine geeignete Datenanalyse bilden die Voraussetzung für Predictive Maintenance und andere Vorhersageverfahren, mit denen sich Produktivität steigern und Kosten senken lassen. SSV bietet dafür den Predictive-Analytics-Baukasten IIoT/PA-Pac an.   » weiterlesen


Die 7 Todsünden bei der Tourenplanung im technischen Kundendienst. Bild: m.mphoto/Shutterstock.com Mobilex hat eine Liste mit sieben Todsünden erstellt, die Unternehmen bei der Tourenplanung ihres technischen Kundendiensts auf jeden Fall vermeiden sollten.   » weiterlesen

ANZEIGE

Menschen und Meinungen

Gelingen von Industrie 4.0 erfordert mehr Mut

Für das Gelingen von Industrie 4.0 in Deutschland muss die Gesellschaft sehr schnell ihre Neugierde wieder finden, nicht vollständig abgesicherte Geschäftsmodelle akzeptieren, Disruption nicht für den Sündenfall halten und Volatilität als Chance begreifen. Das fordert Dr. Lothar Meier, Vorsitzender des Vorstands des Wirtschaftsverbands für Industrieservice WVIS e.V.  » weiterlesen

"Praktisch jedes Druckluftnetz weist Undichtigkeiten auf."

Defekte Schläuche, undichte Ventile, falsche Installationen und ineffiziente Kupplungen treiben die Energiekosten für die Erzeugung der Druckluft unnötig hoch. Denn der Kompressor muss mehr Luft bereitstellen, als bei optimaler Auslegung des Netzes nötig wäre. Atlas Copcos Energieberater Karsten Decker erklärt im Interview, warum das Einsparpotenzial selbst bei kleineren Betrieben beträchtlich ist.  » weiterlesen

"Auf unsere Reaktionszeiten sind wir besonders stolz."

Im Interview spricht Axel Koetter, Serviceleiter bei der Solarmax Sales & Service GmbH, über den Austausch von Wechselrichtern und über den Ausbau der Servicedienstleistungen.  » weiterlesen

Welche Möglichkeiten bietet ein Target Performance Improvement in der Instandhaltung?

Das Target Performance Improvement (TPI) von Kepner Tregoe (KT) bietet eine klar strukturierte, präzise und pragmatische Methodik an, um Problem- und Optimierungskompetenzen aufzubauen. Erste positive Meilensteine bei der Implementierung von Industrie 4.0 sind in den Instandhaltungsprozessen realisiert worden.  » weiterlesen

Verantwortlich für den kaufmännischen Bereich

Reinhold Rückel ist seit Anfang Juli 2017 neues Mitglied der Geschäftsführung der Baumüller Nürnberg GmbH und verantwortet den kaufmännischen Bereich.  » weiterlesen

i-Quadrat 1/2018

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben